Sigma 18-125mm 3 Test- Gutes Reiseobjektiv

Als hobbyfotograf ist das sigma 18-125mm f3,8-5,6 dc os hsm das perfekte objektiv. Das ergebnis ist einfach klasse. Ich bin sehr zufrieden mit den sigma objektiv.

Alles in bester ordnung in allem. Die lieferung erfolgte in sehr kurzer zeit, das objektiv (gebraucht – wie gesucht) befindet sich im tadellosen zustand.

Dieses objektiv habe ich kürzlich erworben. Für mich als hobbyfotograf ist der bildstabilisator, eine supersache (unruhiger stand). Die verarbeitung ist sehr gut. Dieses lob hat sigma sich verdient. Ich werde weiterhin bei objektiven auf diese firma zurückgreifen. Der kauf war im nachhinein ein guter.

Habe das vorgängermodell ohne stabilisator schon geschätzt, und auf grund dieser positiven erfahrung mir die neueste version dieses objektives gekauft. Zwar ist die lichtstärke nicht so riesig, aber die optische leistung ist sehr gut. Der autofokus und der stabilisator funktionieren sehr gut und man merkt, das sigma in der verarbeitung ihrer objektive noch einmal sich gesteigert haben. Das objektiv wirkt “wertig”. Der brennweitenbereich ist ideal und vielleicht auch besser als die “superzooms”, wo man doch optisch abstriche machen muss.

Nach einiger zeit mit dem kit-objektiv an unserer canon d500 war es zeit für was neues, um den spielraum ein wenig nach oben zu erweitern. Im rahmen der cyber-monday-woche haben wir dann für unter 200 € zugeschlagen. Zunächst einmal zum gewicht: das neue sigma wiegt gefühlt so viel wie das altes objektiv und body zusammen. Verarbeitungsmängel konnten wir nicht feststellen, auch beim fotomarathon über “die tage” und bei schwierigen bildern im schnee hat es uns nicht im stich gelassen. Der af-motor surrt leise und fokussiert flott. Die qualität der bilder liegt auf hohem niveau, was natürlich auch mit dem fotografen zusammenhängt. Im lieferumfang war eine gegenlichtblende enthalten, was auch nicht immer selbstverständlich ist. Als bonbon gab es nach der registrierung 3 jahre garantie. Um für alle alltagssituationen und ein wenig darüber hinaus gerüstet zu sein ist dieses objektiv eine klare kaufempfehlung.

Ist ein ordentliches allraundobjektiv, gar nicht schlecht verarbeitet und alles ist nach den ersten paar hundert fotos ok. Jedenfalls erscheinen übliche fotos im eindruck nicht soviel anders – farbe und schärfe – wie bei einem 18-105 von nikon. Ich nutze es für das zweitgehäuse – wenn ich einfach so losziehe und damit ein paar bilder mache. Und da sind die ergebnisse ok. Also für den zweck ein gutes preis-leistungsverhältnis und kein Ärger.

Gute fotos:gute und hohe auflösung, besonders im mittleren brennweiten-bereich, leichte verzeichnung und verzerrung nur im vorderen und hinteren brennweitenbereich, scharfe aufnahmen, schneller fokus, leichte handhabung, leichtes objektiv,ein immerdrauf-objektiv, auch für gehobene ansprüche,allerdings, es gibt bessere objektive mit einer höheren qualität und leistung, der untschied liegt nach meiner auffassung und meinen tests aber nur im bereich von plus/minus 5%.

Das objektiv ist klassenach einem kleinen problem und einer kurzen kontaktaufnahme mit amazon (ein klasse kundenservice), wurde mir das objektiv rasch zugesandt. Der erste eindruck war superdie erste große “fototour” in venedig zum karneval war sehr vielversprechend. Die fotos sind soweit klasse gewordennur wie bei jedem objektiv muss man sich eben anfangs ein bisschen “einknipsen”meine empfehlung.

Vor- und Nachteile

Vorteile

  • Endlich das richtige “Immerdrauf”
  • Super Leistung für den kleinen Preis
  • Gut verarbeitet

Nachteile

  • Fehlkauf
  • Leider nur Mittelmaß
  • Langsamer Fokus

Ich suchte ein gutes preiswertes teleobjektiv im mittleren brennweitenbereich. Ich wollte nicht mehr so viele objektive mitnehmen für kurze ausflüge, daher bestellte ich bei amazon das sigma 18/125. Ich habe das objektiv ausgiebig getestet und bin mit der abbildungsleistung, der farbtreue und der bildschärfe voll zufrieden. Natürlich gehört zu einem guten objektiv auch ein guter, hochwertiger digitalprozessor der kamera. Ich habe meine canon 7d verwendet. Auch sollte man hochwertige uv filter und polarisationsfilter vor der linse verwenden, und eine gegenlichtblende. Wenn man keine störenden lichtreflexe im objektiv haben möchte.Dieses objektiv bietet ein gutes preis-leistungsverhältnis. Von mir eine klare kaufempfehlung.

Nach einigen Überlegungen und lesen diverser tests hinsichtlich eines immerdrauf-objektives habe ich michzum kauf des sigma 18-125mm mit bildstabilisator und autofocus entschieden. Das objektiv macht im gegensatz zum kitobjektiv an der canon eos 450d einen wesentlich hochwertigeren eindruckund überzeugt mich mit sehr guter schärfe und geschwindigkeit. Auch der brennweitenbereich von 18-125 mm ist für ein reiseobjektiv ideal. Für mehr benutze ich ein canon 70-300.

Dieses “immerobendrauf” -objektiv habe ich mir mitte august für ca. Bin eigentlich recht zufrieden damit. Gut – wunder kann man am anfang und am ende der brennweite dieses “reiseobjektivs” bei der schärfe (konstruktionsbedingt) nicht erwarten. Was mich etwas stört, dass das tele im weitwinkelbereich (18mm) d. Im voll zurückgedrehten zustand nicht fokusiert, sondern erst ein wenig im weiteren bereich (laut exif-daten erweist sich dann dieser punkt dann doch als 18mm brennweite).

Genau das richtige teil um die kamera wieder voll einsatzbereitzu machen. Eine sehr gute ergänzung um die kamera zum täglichen begleiterzu machen.

Bin zwar laie, aber sehr zufrieden mit dem objektiv. Kann daher leider nicht viel darüber berichten.

Ich habe für meine nikon d3100 ein gutes allround-objektiv gesucht. In die engere auswahl kamen dieses sigma objektiv und das nikon af-s dx nikkor 18-105mm ed vr. Ich bin kein profi-fotograf, architekt oder geometrieprofessor (man möge mir die anspielung auf die rezensionen bezüglich der verzeichnung, usw. Für mich ist wichtig, was im endeffekt herauskommt; ein gutes fotodas kann das sigma objektiv zwar leisten aber es gibt bessere objektive. Sigma objektiv verabschiedete sich bereits nach ca. 15 fotos – totalausfall des autofokus. Die ersatzlieferung von amazon lies nicht lange auf sich warten und so konnte ich meinen vergleich fortführen. Das sigma objetiv ist mit 512 gramm rund 80 gramm schwerer als das nikon.

Ich hatte wohl zu viel erwartet. Ich wollte ein reiseobjektiv mit einer guten bandbreite. Von den brennweiten ist es idealdas glas ist nicht schlecht. Mein canon 55-250mm hat bedeutend weniger gekostet und bildet schärfer ab. Dieses objektiv ist gleich zu setzen mit dem “normalen” kit 18-55 welches nicht schlecht aber auch bedeutend günstiger ist. Das ist mir persönlich einfach nicht gut genug. Mir ist klar das es ein sehr günstiges objektiv ist und man darf keine wunder erwarten kann aber es sollte doch ein bisschen besser sein. Vielleicht bin ich da aber auch nur ein träumer der unmögliches verlangt. Wenigstens so gut wie (und das ist es wirklich) das 55-250iger und ich wäre glücklich gewesen.

Sehr gutes preis/leistungsverhältnis. Habe lange nach einer sogenannten “immerdrauf” gesucht. Es macht sehr schöne klare fotos auch im dämmerzustand. Auch bei vollen zoom keine verzeichnungen.

Mich und wie ich objektive teste und bewerte besser einschätzen können möchte, siehe bitte meinen kommentar zur rezension. )ich hatte mir das sigma 18-125 os damals angeschafft, da ich für meine canon eos 600d noch so etwas wie ein “schnappschuss”-objektiv brauchte, also ein möglichst flexibles objektiv, dass es mir erlaubt im urlaub oder bei sonstigen gelegenheiten schnell und spontan ein foto (oder auch video) bei gewünschter brennweite zu machen. Es sollen dabei natürlich trotzdem noch ergebniise mit annehmbarer bildqualität entstehen. Ich habe zwar dutzende objektive für meine 600d (hauptsächlich adaptierte, manuell zu bedienende objektive). Aber ein zoom-objektiv mit möglichst flexiblem brennweitenbereich, sowie af und bildstabi fehlte mir für die 600d noch. Kurz zusammengefasst:da dies eine recht ausführliche rezension ist, möchte ich meinen standpunkt schon vorab kurz in wenigen sätzen darstellen, bevor ich dann im detail auf die bild- und gehäusequalität und entsprechende konkurrenz-objektive eingehe. Das sigma 18-125 os ist ein ordentlicher allrounder für den hobby-fotografen. Dennoch ist es eines der wenigen objektive, dessen kauf ich bereue. Ein hauptgrund ist, dass für mich das videofilmen auch in spontanen situationen inzwischen einen hohen stellenwert hat, und das sigma ist leider überhaupt kein gutes objektiv für video, weil das manuelle fokussieren mit diesem fokusring ätzend ist und zudem der bildstabilisator selbst ausgeschaltet immer noch aktiv() in fester stellung gehalten wird, aber von zeit zu zeit sogar bei laufendem video sich plötzlich ganz deaktiviert, sodass das bild “wegrutscht”.

Merkmal der Sigma 18-125mm 3,8-5,6 DC OS HSM Objektiv für Canon

  • Geben Sie Ihr Modell ein,
    um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • kompaktes Allround-Zoomobjektiv
  • OS (Optical Stabilizer) und HSM (Hyper Sonic Motor)
  • Naheinstellgrenze 35 cm
  • das Objektiv für jeden Tag
  • Lieferumfang: Objektiv, Frontdeckel, Rückdeckel, Gegenlichtblende LH730-02 (tulpenförmig)

Habe mir vor ein paar wochen das sigma-objektiv (18-125mm, mit bildstabilisator) bei amazon gekauft. Ich verwende es mit meiner canon eos 500d, die ich einige wochen zuvor gekauft hatte. Ich muss sagen, dass ich wirklich nicht enttäuscht wurde. Mein objektiv habe ich in den unterschiedlichsten situationen, zu den unterschiedlichsten bedingungen getestet. Und es liefert bei landschafts-, stadt-, portrait-, tier- sowie innenaufnahmen wirklich herzeigbare ergebnisse. Auch in den “extremen” der brennweite, also bei 18mm sowie 125mm, kann ich nichts negatives bei den aufnahmen feststellen. Da bei den bewertungen hier ja die meinungen ziemlich auseinander gehen, war ich auf alles vorbereitet 😉 aber meine erwartungen wurden bei den bild-ergebnissen, meiner meinung nach, übertroffenzum heiß diskutierten hörbaren “summen” des objektives: immer wenn man die kamera einschaltet, kann man ein leichtes summen beim objektiv hören. Ich finde aber, dass es nur bei innenaufnahmen hörbar ist, wenn man extra darauf achtet. (aber ich sage jetzt mal eine uhr hört man auch ticken wenn es leise ist, und das stört ja auch nicht wirklich) wo dieses summ-geräusch wirklich stören könnte ist bei zb theater-aufführungen, in kirchen usw. Aber da stört das auslöse-geräusch der kamera wirklich mehrzum lieferumfang und verarbeitung des objektives: ich fand es sehr nett, neben dem objektiv, eine passende gegenlichtblende im paket zu finden 🙂 diese war bei mir bei diversen außenaufnahmen schon sehr nützlich.

Verwende das sigma 18-125 dc os hsm auf meiner canon 40d. Die abbildungsleistung ist über dem gesamten bereich sehr zufriedenstellendder bildstabilisator leistet sehr gute dienste. Die verarbeitung des objektivs ist sehr gut, braucht sich vor den teureren markenobjektiven nicht zu verstecken.Für einen hobby – knipser vollausreichend. Das objektiv kann ich weiter empfehlenwaldemar schikora.

Das objektiv ist grunsätzlich wirklich gut und auch sehr gut verarbeitet. Die bilder warn auch sehr gut, ich habe aber dann einmal zum vergleich das originale nikon 18-105 in die hände bekommen und festgestellt, dass die bilder satter, farbenfroher und auch etwas schärfer waren. Ich habe dann das sigma verkauft und mir das originale nikon 18-105 bestellt. Das ist nur meine meinung als hobbyfotograf. Da ich aber im ganze sehr zufrieden war gibts trotzdem 4 sterne.

Man kann bei diesem objektiv kaum klagen. Es ist für diesen brennweitenbereich von 18-125mm ziemlich alleine auf weiter flur wenn man bedenkt, dass es einen stabilisator hat und noch hsm. Der hsm-antrieb ist vielleicht nicht so schnell wie der usm von canon er ist aber für normale alltagsfotografie wie urlaub und familie allemal schnell genug und auch leise. Die lichtwerte sind auch nicht viel schlechter als bei einem normalen standardzomm dafür hat dieses objektiv einen stabilisator der 3-4 blendenstufen gut macht. Der stabilisator ist meiner meinung nicht so laut. Man kann den stabi hören wenn man das ohr an das objektiv hält oder in einem absolut ruhigem zimmer sich aufhält. Bei normalen umgebungsgeräuchen ist er nicht hörbar, schon gar nicht im freien. Übrigens ist der stabilisator von meinem canon tele 70-300is viel lauter als bei diesem objektiv. Über die abbildungsleistungen kann man nicht klagen. Es macht recht scharfe fotos bei allen brennweiten und blendenbereichen.

Habe bisher super bilder damit gemacht, passt auch problemlos an meine eos 1100d. Sehr schön auch die verriegelung für den zoom,.

Man bekommt für einen guten preis ein gutes objektiv, noch dazu mit bildstabilisator. Verarbeitung und bildleistung ist gut, ein echtes allrounderobjektiv.

Ich bin von dem sigma 18-125mm 3,8-5,6 dc os hsm sehr positiv überrascht. Hatte mir zuerst das von vielen hochgelobte tamron 18-270mm f3 5-6 3 di ii vc pzd gekauft und habe es nach schon 1 woche gegen das sigma umgetauscht. Das tamron war von anfang an beim af zu langsam. Über sucher und auch live view. Im handel hab ich mir dann das sigma vorführen lassen an meiner kamera (canon eos 100d) und es war ein himmelweiter unterschied. Schneller, leiser und auch die macro funktion des sigma schon ab 35mm bei vollausgefahrenen zoom ist echt überzeugend. Auch die bilder waren der hammer. Solange man nich über iso 3200 geht. Ich muss das zu sagen das ich kein profifotograf bin. Ein profi würde sich eh nur l objektive kaufen und für alle situationen das objektiv umstecken.

Ich bin kein profi und habe lange nach einem objektiv gesucht, das ich bei meinen reisen um die welt für fast alles gebrauchen kann. Es deckt meines erachtens den perfekten brennweitenbereich ab, ohne die für mich aktzeptablen und bemerkbaren optischen grenzen der megazoomobjektive zu überschreiten. Der bildstabilisator arbeit permanent und schaltet sich nur aus, wenn man die iso-werte einstellt oder die kamera ausschaltet. Mir ist unverständlich, wieso sigma dies so gestaltet. Auf jeden fall ist das leicht surrende geräusch kein defekt :-).

Der bereich von 18 – 125 mm deckt alles , was ich von diesem obejektiv erwartet habe. Von der qualität der fotos und auch vergrößerungen bin ich angenehm überrascht.

Als günstiges immerdrauf absolut zu empfehlen. Preis/leistung sehr gutdas oft angesprochene problem mit dem lauten bildstabilisator kann ich nicht nachvollziehen. Er ist bei genauem hinhören hörbar und läuft auch nach aber das geräusch hab ich bei einem 1000€ l objektiv von canon auch. Ausserdem hört und sieht man das geräusch nicht auf dem foto.

Die technischen daten erspare ich mir mal, da gibt es im netz viele gute textberichtsquellen. Also nur mein persönlicher eindruck:ich nutze das objektiv an einer eos 50d und bin nach ca. 2 500 aufnahmen rundum zufrieden. Ich bin amateur, kann aber nur minimale verzeichnungen und aberrationen feststellen, die mit moderner software am rechner, teilweise als stapelauftrag in einem rutsch, schnell beseitigt werden können. Die verarbeitung ist gut, das objektiv fokussiert schnell. Den stabilizer bemerke ich allerdings nicht, die aufnahmen sehen für mich mit oder ohne gleich aus. Auch das manuelle fokussieren (etwa: vogel im nest in hohem gras) ist sehr leichtgängig, so dass man viel fingerspitzengefühl einsetzen kann und doch schnell bleibt dabei. Einzige sorge ist: wird das mal ausleiern, wenn es jetzt schon so leicht geht?Über den gesamten brennweitenbereich hinweg, macht das objektiv gute, scharfe aufnahmen, auch unter schwierigen bedingungen. Beispiel von gestern: 40 m lange, schummrige reithalle – sowohl wenn pferd und reiter am anderen ende sind bekommt man gute teleaufnahmen hin als auch wenn sie wieder zurückkommen und man in den ww-bereich rutscht (bei crop-faktor 1,6 = 29 – 200 mm kb-format). Wichtig noch: da ist eine streulichtblende dabei.

Ich nutze das sigma objektiv an einer sony a380, somit entfallen für mich die oft negativ angemerkten punkte, wie das klappern des bildstabilisators oder das verrutschen des bildes beim ausschalten des selbigen (der bildstabilisator entfällt bei der sony version, ist aber in der kamera integriert). Die subjektive abbildungsleistung finde ich sehr gut, schärfe und farben überzeugen. Das objektiv hat eine innenfokussierung und der filteranschluss dreht sich nicht mit (wichtig für polfilter oder die gegenlichtblende). Der autofokus ist recht leise und an der a380 auch in dunkleren umgebungen sehr treffsicher, im direkten vergleich zu anderen objektiven ist er langsamer, aber ausreichend schnell für den gebrauch. Verarbeitung und haptik sind gut und alle fühlt sich recht hochwertig an. Was mich jedoch zum anfang irritiert halt ist der im vergleich zu sony und minolta umgekehrte richtung des zoom-rings.

It is good for my beginner needs. There is some minor noise from os but it is not a problem for me. You can find plenty of good reviews about this lens on internet.

Nachdem ich mit dem lichtstärkeren weitwinkelobjektiv von sigma schon sehr gute erfahrungen gesammelt hatte, habe ich bei einem tagesangebot von amazon nicht lange gezögert zum halben preis im vergleich zu canonobjektiven zuzuschlagen. Bei bergwanderungen wollte ich nicht länger das ganze gewicht aller objektive mit hochschleppen. Der erste eindruck nach ein paar hundert bildern ist hervorragend. Beim direkten vergleich eines motivs, das ich vor einem jahr mit dem normalobjektiv von canon aufgenommen habe (lichtkuppel in einem museum) und dem heute, stelle ich sogar fest, dass das motiv schärfer und mit mehr sichtbaren details abgebildet ist.

Habe mir das objektiv sigma 18-125mm 3,8-5,6 dc os hsm objektiv für meine canon eos 650d bestellt, da mir der brennweitenbereich des standard-objektivs zu kurz ist. Mit dem standard-kit 15-55 mm sind gute bis sehr gute bilder möglich, aber im direkten vergleich ist das sigma um mindestens eine klasse besser. Die schärfe ist bei beiden ungefähr gleich, doch bildet das sigma viel mehr details ab. Gerade, wenn man die bilder vergrößert, ist es doch kaum zu glauben, wie groß der unterschied ist. Neben dem größeren brennweitenbereich bekommt man auch bilder mit einer höheren detailtreue – was will man mehr. Sicher gibt es bessere objektive (aber eben auch viel teurer), aber für mich als hobby-fotograf ist es mehr als ausreichend. Da investiere ich die gesparten euro’s lieber in weitere ausstattung (z. Für ein immer-drauf-objektiv ist es aktuell für eine canon () die beste wahl, wie auch der aktuelle test im chip-jahrbuch 2012 mit platz 1 zeigt.

Muss man kaufen, weil das mitgelieferte objektiv von meiner canon eos , kann man sich ersparen. Würde ich noch einmal eine eos kaufen, würde ich nur das gehäuse ohne objektiv nehmen.

Ausführliche berichte über die benutzung und stärken des objektives gibt es in diesen rezensionen hier genug, dennoch sollen unsere 5 sterne nicht fehlen. Das objektiv hält was es verspricht und mit zusatzgarantie von 3 jahren (aktion 2012) kann man da überhaupt nichts falsch machen.

War nicht für mich sondern für meinen liebsten. Nach seiner reaktion und das lange begutachten, sowie ausprobieren, bin ich der meinung, dass es das richtige objektiv war. Mein liebster hatte nichts zu bemengeln. Was mir wichtig war, da ich mich damit nicht auskenne. :)lieferung war top,wie immer.

Das objektiv ist sehr gut vearbeitet. Der zoomring dreht nicht zu leicht und nicht zu schwer. Focus ist schnell und präzise. Gegenlichtblende im lieferumfang enthalten. Ich hatte den direkten vergleich zum tamron af 18-200mm 3,5-6,3 xr di ii ld asl. Dieses ist deutlich leichter, aber dabei auch deutlich schlechter in allen belangen. Außerdem hatte ich den vergleich zum sony sal-18135 dt 18-135mm f/3. Das war teurer, bei der abbildungsleistung habe ich keinen unterschied festgestellt, der focus war lauter und langsamer.

Es ist bedauerlich, dass es für sony slr/slt modelle wenig gute zoomobjektive gibt. Ich war auf der suche nach einem guten “immerdrauf-zoomobjektiv”, da ich keine lust habe immer ein ganzes objektiv-equipment mit mir herumzuschleppen. Ich testete alles, was sony – tamron – sigma zurzeit an zoomobjektiven zu bieten haben, im bereich 18-250/270mm. Ich stelle bei meinen tests das fest, was alle experten wissen. Ab 200mm kann man die bildergebnisse vergessen. Übrig blieb letztendlich nur das sigma 18-125mm. An meiner sony a65 brachte es das beste ergebnis aller, von mir getesteten, objektive. Das mag bei anderen kameras anders sein. Bei meiner sony ist es jedenfalls so.

Ich benutze das objektiv an meiner pentax k5 und bin damit sehr zufrieden. Vorher hatte ich ein pentax da 17-70 das 3 mal zum justieren war und trotzden recht langsam scharf gestellt hat. Das sigma autofokussystem funktioniert sehr viel besser. Die abbildungsleistung vor allem im tele bereich ist meiner meinung nach super. Kann das teil uneingeschränkt empfehlen.

Ich besitze das objektiv seit januar 2009 und habe mittlerweile an meiner 1000d und 60d einige tausend bilder damit geschossen und bin immernoch überzeugt von diesem tollen universalzoomdie schärfe bei offenblende ist für ein derartiges objektiv in diesem preisbereich im grunde wirklich erstaunlich. Abblenden war an meiner 1000d nahezu unnötig und das objektiv bereits derartig scharf das sich in raws der sehr dünne aliasingfilter der 1000d in form von artefakten negativ bemerkbar gemacht hatan der 60d mit ihren 18mpix ist die schärfe auf pixelebene natürlich nicht mehr ganz so hoch (was auch am aa filter der kamera liegt). Jedoch trotzdem noch lange nicht “soft”. Der einfluss des abblendens ebenfalls genauso gering wie bei der 10mpix kameraeine tatsache, die die geringe anfangsblende doch in der praxis ein wenig relativiert. Klar es ist nicht lichtstark, man muss aber eben im zweifel auch nicht wirklich abblenden. Tollim ww gibt es sichtbare vignettierungen und cas und die schärfe und verzeichnung ist hier vergleichbar mit dem canon 18-55mm is. Abblenden um 1-2 stufen hilft in diesem bw bereich noch am meisten. 28mm und vorallem bei 55mm ist das sigma dem kitobjektiv jedoch sichtbar überlegen. Vorallem was die schärfe und den kontrast bei offenblende angeht.

Nach langer recherche, die bildvergleiche in vollbildgröße, testurteile in fachzeitschriften und im internet beinhaltete, habe ich mich für das sigma 18-125 3,6-5,6 entschieden – und um es vorwegzunehmen, die wahl war die richtige. Es macht einen sehr soliden eindruck. Die gegenlichtblende wird bereits mitgeliefert und lässt sich ohne fingerakrobatik und kraft auf das objektiv aufsetzen. Zudem hat das objektiv einen metallbajonettverschluss. Beim sigma können bildstabilisator und af abgeschaltet werden. Zudem gibt es einen zoomverriegler, so dass das objektiv nicht schwerkraftbedingt nach vorne auszoomen kann.

Als erstes möchte ich erwähnen, dass das sigma für sony ohne bildstabilisator ist (entgegen der abbildung). Dies hatte auch bei mir zuerst für konfusion gesorgt. Auch möchte ich noch hinzufügen, dass ich das sigma 18-125mm vor etwas mehr als einem jahr als “nikon-version” (für meine damalige nikon) gekauft hatte. Dieses konnte mich damals leider nicht überzeugen, ganz im gegenteil zu dieser “sony-version”. Ich habe das sigma für meine sony alpha 37 bestellt, da das original kit objektiv (sal 18-55) eine recht bescheidene qualität bietet (zumindest meines) und ich sowieso einen größeren brennweitenbereich wollte. Zuvor hatte ich auch das tamron tamron af 18-200mm 3,5-6,3 xr di ii ld getestet. Dieses war nicht schlecht aber igendwie war die bildschärfe nicht so optimal. So wollte ich noch ein anderes objektiv für meine sony testen und kam auf das sigma 18-125mm 3,8-5,6 dc hsm. Dieses ist zwar nicht direkt vergleichbar, da es nur bis 125mm geht aber mir war das als gutes “immerdrauf” genug. Im direkten vergleich der bildqualität ist das sigma deutlich besserdas sigma ist unglaublich scharf, die bildschärfe ist über den gesamten brennweitenbereich um einiges besser als beim tamron.

I use this lens on a sony a77 and find it very, very good. It is sharp and the focus is quite fast. The range of 18-125 is extremely useful for me and it doesn’t weigh a lot which makes it a great walk around lens. It may not be up to my zeiss or g glass but for the price and performance it is an excellent buy.

Das objektiv besitzt ein metallbajonett, das passgenau auf die ef-s systematik aufsetzt, sowohl fokus-, als auch zoomring sind angenehm gängig, nicht zu leicht und nicht zu schwer. Der direktvergleich mit meinem kitobjektiv canon ef-s 18-55mm is ii canon ef-s 18-55mm 1:3. 6 is ii universalzoom-objektiv (58mm filtergewinde, bildstabilisiert) ergab, dass die abbildungsleistung, also die schärfe bei hand-fokussierung auf exakt den gleichen fleck und mit exakt gleichen einstellungen auf einem stativ, ungefähr doppelt so viel details abbildet, also 200% besser ist. Bei einem busch in meinem garten war die schärfe der Äste und blätter extrem besser. Genauso war es mit den farben, die bei dem sigma objektiv viel satter heraus kamen. Die brennweite ist obtimal, um damit in der landschaft auch mal vom weitwinkel zu einem portrait eines begleiters zu wechseln oder 1:3,2 makroaufnahmen zu fertigen, ohne gleich immer zum 55-250mm bzw. 70-300mm wechseln zu müssen. In der stadt ist es quasi ein günstiges immerdrauf. Ich bin bisher sehr zufrieden mit dem objektiv und kann es empfehlen.

Ich hätte gehofft mir reisegepäck sparen zu können und wurde enttäuscht. Das objektiv bildet durchgehen viel zu weich ab. Feine bilddetails werden zermatscht. Wer gute objektive in unterschiedlichen brennweiten besitzt, wird mit dem sigma nicht glücklich werden.

Besten Sigma 18-125mm 3,8-5,6 DC OS HSM Objektiv für Canon Bewertungen

Zusammenfassung
Prüfungsdatum
Bewertetes Element
Sigma 18-125mm 3,8-5,6 DC OS HSM Objektiv für Canon
die Wertung
4.7 / 5  Sterne, basierend auf  94  Bewertungen

You may also like...